8. Februar 2018 ARMIN ON BIKE

Motorrad Linz 2018 | Red Bull KTM Factory Racing Rally meets MotoGP

Matthias Walkner | Photo: DakarPhotos.com

Linz | Oberösterreich – Die morgen beginnende Messe `Motorrad Linz 2018´ ist neben dem in Oberösterreich ansässigen Motorradhersteller KTM auch für mich als gebürtigem Linzer seit längerer Zeit wieder einmal ein Heimspiel. Red Bull KTM Factory Racing kann dabei sowohl im Bereich Rally als auch in der MotoGP auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken…

Die vom Ausstellungsverein der OÖ Motorradhändler veranstaltete `Motorrad Linz´ findet alle zwei Jahre statt und füllt das Design Center Linz drei Tage lang mit einem motorradbegeisterten Publikum. Bei dieser Ausgabe der Messe gibt es für den oberösterreichischen Platzhirschen KTM Sportmotorcycle GmbH neben vielen Motorradneuheiten und -innovationen auch sportlich einiges zu feiern.

Ganz aktuell konnte der KTM-Werksfahrer Matthias Walkner heuer im Jänner die 40. Auflage der berühmtberüchtigten Rally Dakar als erster österreichischer Motorradfahrer für sich entscheiden. Es war der 17. Sieg in Folge für den Motorradhersteller aus Mattighofen im oberösterreichischen Innviertel. Als erstes Motorsport-Highlight der Messe wird Matthias morgen Freitag um 14:30 Uhr eine Autogrammstunde geben. Seine siegreicheKTM 450 Rally Factory Edition wird selbstverständlich auch zu sehen sein.

Eine weitere motorsportliche Glanzleistung von KTM ist die abgelaufene MotoGP Saison 2017. Zu Beginn der Saison, was für die erste Saison in der MotoGP nicht außergewöhnliches war, noch mit Startschwierigkeiten kämpfend, mauserte sich das Red Bull KTM MotoGP Factory Racing Team rund um den Team Manager Mike Leitner zu einem regelmäßigen Bestandteil der Top 10. Vor allem in der zweiten Saisonhälfte kamen die Weiterentwicklungen des MotoGP-Bikes RC16 voll zum Tragen.

Pol Espargaró aus Spanien konnte insgesamt vier Top 10 Plätze erzielen, Bradley Smith nach anfänglichen Startschwierigkeiten drei und das in der ersten MotoGP Saison von KTM. Die Messeveranstalter sind besonders stolz darauf, die RC16 mit der Nummer #44 von Pol auf der Messe präsentieren zu können. Als kleine Einstimmung darauf grüßt Euch Pol Espargaró in nachfolgendem Video von der EICMA 2017. Im Hintergrund ist seine RC16 zu sehen.

Ich werde hier und auf meinen Social Medias in den nächsten Tagen über weitere Highlights der Messe berichten. Bis dann!

Text: Armin Hoyer – arminonbike.com
Fotos Rally Dakar: DakarPhotos.com
Fotos MotoGP: Philip Platzer und Gold and Goose
Video: Armin Hoyer – arminonbike.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.