Mein Name ist Armin Hoyer. Ich bin gebürtiger Linzer und lebe schon lange in Wien. Nach vielen Jahren in internationalen Konzernen, gründete ich meine eigene Unternehmensberatung für Marketing und Vertrieb. An einem bestimmten Punkt angekommen, merkte ich, dass mich mein Beruf nicht mehr erfüllte und nach einer längeren, harten Zeit entschloss ich mich, was Neues anzufangen.

Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich auf zwei motorisierten Rädern unterwegs. Ich begann mit einer Vespa PK 50S, gefolgt von einer 50 Special und schlussendlich fand ich mit dem Oldtimer Vespa GTR 125 meine große Rollerliebe. Während dieser Zeit machte ich auch einen Abstecher in die Mountainbike-Szene, wo ich mit meinem Team fünf Jahre lang auf Specialized und KTM Bikes MTB-Rennen bestritt.

Im Jahr 2000 startete meine Enduro-Zeit auf einer KTM 640 LC4. 2007 nahm ich als Teil des X-IT4 Enduro Racing Teams mit meiner KTM 450 EXC „Just for Fun“ bei den ACC Cross Country Championships. Es ging aber viel mehr um das Dabeisein, als um das Gewinnen. Nach einigen Jahren Pause mit dem Motorradfahren brachte mich meine Leidenschaft zu Ducati nach einer umfangreichen Entscheidungsphase im Sommer 2015 zum Kauf einer Ducati Monster 821 Stripe, welche ich auch heute noch fahre.

WAS ICH MACHE

Mit größeren Motorradreisen startete ich im August 2016. Ein knappes Jahr später, im Mai 2017 habe ich das erste Mal auf meinem Blog ‚arminonbike.com‘ geschrieben. Je mehr ich mit meiner Monster reiste, umso glücklicher wurde ich. Auf meiner Reise durch Korsika und Sardinien machte ich die Erfahrung, dass mich neben dem Motorradfahren Land und Leute interessieren. Dies führte dazu, auch darüber zu schreiben.

Dabei bin ich nicht nur auf Reisen beschränkt, wie mein erster Einsatz im Mai 2017 auf einer Rennstrecke, dem Slovakia Ring, zeigte, sondern ich liebe auch den Motorradsport generell, weil er mir dabei geholfen hat, persönlich zu wachsen und mich weiterzuentwickeln. Weiters ist mir auch die Förderung von Motorrad Charity-Veranstaltung ein großes Anliegen.

WIE MEINE LEIDENSCHAFT ZU MEINEM BERUF WURDE

Als Motorrad Reisejournalist berichte ich auf meiner Website arminonbike.com über all meine Erlebnisse auf zwei Rädern und das, wie man mir nachsagt auf meine ganz spezielle, authentische Art und Weise. Ein Hauptaugenmerk lege ich neben den schönen Landschaften auf die Menschen, die ich dabei treffe und kennenlerne. Des Weiteren berichte ich auch gerne über meine Erfahrungen mit meiner Ausrüstung, um anderen den Weg zu diesen wunderbaren Erlebnissen zu erleichtern und die Hemmschwelle zu senken. Ich fotografiere mit meinem iPhone und drehe mit zwei GoPro-Kameras, die ich an allen erdenklichen Stellen an Helm und Motorrad befestige. Meine neueste Errungenschaft ist eine Mini Drohne von DJI.

Den Traffic auf meiner Seite generiere ich unter anderem mit Unterstützung von gezieltem Social Media Einsatz. Mein Hauptaugenmerk liegt derzeit auf Facebook, Instagram und You Tube. Ich schreibe in Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch. All dies erfordert verständlicher Weise vor allem jetzt zu Beginn viel und intensiven Zeitaufwand, dieser Beruf beschäftigt mich und einige andere Freunde und Dienstleister derzeit nahezu rund um die Uhr und das in diesem Stadium auch noch mit beschränkten monetären Ressourcen. Aber es ist mein Traum und ich gebe alles um Ihn zu verwirklichen – I’m lovin it!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.